E-Mail-Adresse Telefon Facebook Instagram Twitter Erste Seite Letzte Seite Download Suche Youtube Xing Datum Zeit Ort Login LinkedIn

Vortrags- und Rahmenprogramm

Auf der ScieCon bieten wir Euch einige kostenlose Programmpunkte rund um das Thema Bewerbung und Karriere. Nutzt die Gelegenheit und schaut unter anderem beim Live- Bewerbungsgespräch zu, lasst Euch für ein aktuelles Bewerbungsfoto ablichten oder nutzt den professionellen Blick der Experten auf Eure Bewerbungsunterlagen. Verpasst auch nicht die Podiumsdiskussion!


Live-Bewerbungsgespräch –  IQVIA

Das Live-Bewerbungsgespräch wird dieses Jahr von IQVIA geleitet. Hier könnt Ihr euch ein Bild von einem Job-Interview machen, wie es im wahren Leben wirklich ablaufen könnte. Noch offene Fragen könnt Ihr Euch danach in der Diskussionsrunde beantworten lassen.


Lebenslaufcheck – Horbach Finanzberatung

Ob online oder klassisch in gedrucktem Format, Personalchefs gehen mit unseren Bewerbungen ähnlich um, wie wir, wenn wir ein Buch kaufen.
Titel und Layout entscheiden in Sekunden ob wir die ersten Sätze lesen. Erst jetzt entscheiden wir ob wir das Buch zurücklegen oder mehr wissen wollen.
Erfahrene Spezialisten für den Personalbereich unterstützen Sie auf der Messe. Im CV-Ceck bekommen Sie wertvolle Hinweise die dafür sorgen, dass Ihre Bewerbungsunterlagen zum Bestseller werden.

Ihr wollt mit Eurem Lebenslauf (CV) bei der Bewerbung überzeugen? Dann lasst die Experten einen Blick darauf werfen. Ihr habt 15 min Zeit. Also Bewerbungsmappe mitnehmen und am Tag der ScieCon am btS Stand anmelden.


Bewerbungsfoto-Shooting – Elke Schöps

Schlägt der Personaler die Bewerbungsmappe auf, fällt der erste Blick immer auf das­selbe: Das Bewerbungsfoto. Mit einem professionellen Foto könnt Ihr Euch hier gleich einen guten ersten Eindruck beim potentiellen neuen Arbeitgeber machen. Auf der ScieCon Berlin habt Ihr heute die Chance, Euch von unserer Fotografin Elke Schöpps ablichten zu lassen. Euer professionelles Bewerbungsfoto bekommt Ihr anschließend per E­-Mail zugesandt. 

Für das Bewerbungsfoto­Shooting werden Termine am btS-­Stand vergeben: Hier gilt das Motto „First come, first served.“ 

 

Damit Ihr tolle Bewerbungsfotos bekommt, gibt es nun ein paar Tipps von dem Fotografen:

  • Tragt schlichte und einfache Businesskleidung, also hochgeschlossenes Hemd, Bluse und Blazer.
  • Keine T­-Shirts, Pullover, Wohlfühlschals oder Markenaufdrucke auf der Kleidung.
  • Vermeidet Grün, das lässt die Haut fahl wirken.
  • Die Haare sollten frisiert sein, bei langen Haaren am besten zusammengenommen, sodass keine Strähne das Gesicht verdeckt.
  • Damit Euer Gesicht auf den Fotos nicht glänzt, lasst die fettige Gesichtscreme am Morgen im Badezimmerschrank stehen und tragt kein glänzendes Make­up.
  • Die Absolventinnen sollten keinen großen Schmuck und kein auffälliges Make­up tragen.
  • Die Absolventen sollten entweder frisch rasiert sein oder einen gepflegten Bart tragen, keinen Dreitagebart.
  • Und das Wichtigste: Bringt gute Laune und Euer schönstes Lächeln mit 


Podiumsdiskussion mit dem Titel:

Darf Forschung alles? Wissenschaftlicher Fortschritt gegen gesetzliche Restriktionen.

Die Podiumsdiskussion wird sich dieses Jahr um das Urteil vom 18. Juli des Europäischen Gerichtshofs (EuGH) drehen, in dem die Entscheidung zur strengeren Regulierung von Organismen, die mittels neuer und innovativer Züchtungsmethoden wie CRISPR/Cas9 verändert wurden, getroffen wurde. Die anwendungsbezogene Forschung im Bereich der Gentechnik wird dadurch in Europa eingeschränkt, sodass die europäische Wissenschaft im globalen Vergleich mit erschwerten Rahmenbedingungen zu kämpfen hat. Vor diesem Hintergrund fordern Wissenschaft und Industrie die Anpassung und Modernisierung des aktuellen Gentechnikgesetzes aus den 90er Jahren. Ließe sich durch weniger Regulierung ein höherer gesellschaftlicher Nutzen erzielen? Oder birgt eine weniger umfängliche Regulierung von Gentechnik unüberschaubare Risiken?

Viel Spaß und Erfolg!