E-Mail-Adresse Telefon Facebook Instagram Twitter Erste Seite Letzte Seite Download Suche Youtube Xing Datum Zeit Ort Login LinkedIn

Über Kirsten

Ich komme gebürtig aus dem Münsterland, mich hat es aber des Berufs wegen in den Süden Deutschlands verschlagen. In meiner Freizeit findet man mich schon mal in der Kletterhalle oder auf den Wanderwegen des Schwarzwalds. Ich koche und backe gerne, auch für meine Freunde – den Abend bei einem guten Glas Wein, Essen und im Freundeskreis ausklingen lassen entspannt mich total. Mich entspannt auch mein zweites Hobby, das Lesen. Aktuell lese ich „Sapiens: A Brief History of Humankind“ von Yuval Noah Harari. Neben dem Lesen und Kochen bastel ich gerne Geburstagskarten, mit denen ich am liebsten anderen eine Freude mache. 

Warum btS?

Zur btS bin ich durch meinen Freundeskreis im Studium gekommen, wenn auch erst sehr spät. Trotzdem habe ich direkt den Sprung ins kalte Wasser gewagt und den ersten Vorstand in Braunschweig übernommen. Das bereue ich nicht, denn durch meine Arbeit konnte ich nicht nur den Umgang mit den verschiedensten Leuten lernen, sondern auch mein Selbstmanagement verbessern. Das hilft mir jetzt als Bundesvorstand – aber auch in meiner Promotion. Die Kompetenzen, die ich hier mitnehmen kann, werden auch zukünftig hilfreich sein. Abgesehen davon habe ich in der btS viele Menschen kennengelernt, die ich meine Freunde nennen darf. 

Kirsten's Vita

Bundesvorstand (seit 2017)

  • Interne Kommunikation des Bundesvorstands

  • Leitung der Ressorts Grafik und Mitgliederakquise

  • Medienkooperationen

Geschäftsstelle Braunschweig (2013 - 2017)

  • Organisation der Jubiläumsfeier

  • Key Account Manager

  • Organisation der Mitgliederversammlung 2013

  • 1. Vorstand in der Geschäftsstelle Braunschweig

  • ScieCon Helfer 

  • Promotion, Institut für mechanische Verfahrenstechnik und Mechanik (MVM); Karlsruher Institut für Technologie (KIT), Karlsruhe

Thema: „Herstellung von Liposomen zur Einkapselung eines pharamzeutischen Wirkstoffs über einen Zentrifugationsprozess“

  • Masterarbeit, Institut für Bio- und Lebensmitteltechnik, Bereich III; Karlsruher Institut für Technologie (KIT), Karlsruhe

Thema: „Entwicklung eines Prozesses zur Gewinnung von Proteinen aus Chlorella vulgarisunter photoautotrophen Bedingungen“

  • M.Sc. Biotechnologie, TU Braunschweig, Braunschweig

  • Bachelorarbeit, Institut für Biochemie, Biotechnologie und Bioinformatik, TU Braunschweig, Braunschweig

Thema: „Beeinflussung von Medienbestandteilen auf die Morphologie von filamentösen Pilzen“

  • B.Sc. Biotechnologie, TU Braunschweig, Braunschweig

  • Auslandsstudium, Chesterton High School, Indiana, USA

  • Praktikum, Bereich Biochemical Engineering, University College London, London, UK

Thema: „Machbarkeitsstudie zur Aufreinigung von Fab-Antikörper-Fragmenten mittels Mixed-Mode-Chromatographie im Mikromaßstab“