E-Mail-Adresse Telefon Facebook Instagram Twitter Erste Seite Letzte Seite Download Suche Youtube Xing Datum Zeit Ort Login LinkedIn

evo – Unser Trainingssystem

evo – Driving Your Personal Evolution

Evo ist das Trainingssystem der btS und wurde 2018 geschaffen, um jeder/m btSlerIn persönliches Wachstum zu ermöglichen. Denn die TrainerInnen sind exklusiv dafür da allen btSlerInnen die Möglichkeit zu geben sich individuell und als Gruppe in unterschiedlichen Soft Skills weiterzubilden. Dazu zählen sowohl informationsbasierte Themen wie Projektmanagement, Akquise, Moderation und Präsentation als auch erfahrungsbasierte, gruppenspezifische Themen wie Kommunikation, Konfliktmanagement, Motivation und Gruppendynamik. Mit unseren Trainings wollen wir Euch die Möglichkeit geben genau diese Skills, die im Studium oft etwas untergehen, auszubauen und zu vertiefen. Dafür bilden wir auch eigene TrainerInnen aus.

Du hast Fragen?

Die Trainings sind einzig und allein für Dich und Deine persönliche Entwicklung da. Wir arbeiten nicht mit standardisierten Trainingskonzepten, sondern jedes Training ist einzigartig konzeptioniert und somit eine Maßanfertigung, zugeschnitten auf die Bedürfnisse, Wünsche und Ziele der Teilnehmenden. Dies bietet Dir die Möglichkeit wichtige Soft Skills in einem geschützten und vertrauensvollen Rahmen weiterzuentwickeln und neue Perspektiven zu entdecken.

 

Der Verband Deutscher Studierenden Initiativen e.V. (VDSI) war maßgeblich an der Gründung des Trainingssystem Evo beteiligt. Dafür sind wir dem VDSI in erster Linie sehr dankbar. Der VDSI ermöglicht unseren TrainerInnen einen Initiativen-übergreifenden Austausch mit anderen TrainerInnen und erweitert auch den btS Horizont, indem es nicht unüblich ist, dass TrainerInnen aus anderen Initiativen die btS-internen Trainings begleiten. Der VDSI bietet somit ein Initiativen-übergreifendes TrainerInnen-Netzwerk mit vielerlei Weiterbildungsmöglichkeiten für die btS TrainerInnen. Wir finden, das ist eine großartige Chance und wollen uns hier aktiv beteiligen.

Um an einem unserer Train the Trainer (TtT) Ausbildungen teilzunehmen, musst Du Mitglied in der btS e.V., dem btS Alumni-Verein oder einer VDSI-assoziierten Initiative sein. Optimaler Weise hast Du schon einmal an einem Training teilgenommen und bist schon etwas länger in einer der genannten Initiativen aktiv. Informationen zu den Bewerbungsformalitäten werden in der Regel zwischen Oktober und Dezember eines jeden Jahres über den vereinsinternen Newsletter geschickt und an den VDSI und den btS Alumni-Verein weitergegeben. Die Bewerbung für das TtT im Folgejahr öffnet dementsprechend meistens Ende Dezember.

Die Motivation TrainerIn zu werden kann sehr vielseitig sein. TrainerIn werden zu wollen sollte in erster Linie eine bewusste Entscheidung sein, Vorkenntnisse im Bereich der Erwachsenenbildung sind hierbei aber nicht nötig. Unserem Verständnis entsprechend solltest Du eine intrinsische Motivation mitbringen deine Soft Skills weiterzuentwickeln und Freude daran haben andere Menschen in ihrer Weiterentwicklung zu begleiten bzw. zu fördern. Dabei sind Neugierde und Offenheit wichtige Eigenschaften.

Da unser Trainingsangebot keine Einzelcoachings umfasst, sondern wir in unseren Trainings mit Gruppen arbeiten, ist ein Grundinteresse an dem Thema Dynamik in Gruppen vorteilhaft. Es kann außerdem hilfreich sein sich darüber Gedanken zu machen inwiefern Du bereit und willens bist Verantwortung für eine Gruppe zu übernehmen. Darüber hinaus sollte es Dir natürlich auch Freude machen mit Menschen und Gruppen zu arbeiten und für diese da zu sein.

 

Die TrainerInnen-Ausbildung findet einmal im Jahr, meistens Mitte/Ende März, statt. Alle nötigen Informationen werden über den vereinsinternen Newsletter geschickt und über den VDSI an die zugehörigen Initiativen geteilt. Neben dem TtT der btS bieten auch andere zum VDSI zugehörige Initiativen TrainerInnen-Ausbildungen an. Eine Bewerbung bei diesen ist ebenfalls möglich; weitere Informationen erhältst du direkt von den entsprechenden Initiativen und deren Trainings-Verantwortlichen.