E-Mail-Adresse Telefon Facebook Instagram Twitter Erste Seite Letzte Seite Download Suche Youtube Xing Datum Zeit Ort Login LinkedIn

Das btS Alumni Mentoring - kurz „BAM“ genannt – ist ein Mentoringprogramm welches sich seit 2017 an Studierende richtet, die sich kurz vor dem Studienabschluss befinden und somit im Übergang zum Berufsleben. Das BAM bietet den Studierenden die Möglichkeit, mit den Alumni der btS in Kontakt zu treten und diese als persönliche MentorInnen zu gewinnen, um möglicherweise den entscheidenden Vorteil auf dem Weg ins Berufsleben zu bekommen. 

Bei den MentorInnen handelt es sich um ehemalige btSler, die somit selbst einmal sehr engagiert in der btS waren und weiterhin Lust haben engagierte Studierende auf dem Weg ins Berufsleben durch ihre eigenen Erfahrungen zu unterstützen. So können die MentorInnen beispielsweise wertvolle Tipps geben beim Erstellen von Bewerbungsunterlagen, Vor- und Nachbereitung von Bewerbungsgesprächen, Simulation von Bewerbungsgesprächen, Erwartungen an den Berufseinstieg und viele weitere Themen die einen als Studierender beim Übergang ins Berufsleben bewegen. Im Rahmen des BAM werden Mentoring-Tandems gebildet, bei denen die MentorInnen über einen Zeitraum von 1 Jahr, bei Bedarf auch langfristiger unterstützen können. 

Der Ablauf:

  • Das Mentoringprogramm startet jeweils zum Semesterstart im April und je nach Nachfrage mit einem zweiten Durchgang im Oktober 

  • Bis Mitte März haben Interessierte die Möglichkeit sich für das Mentoringprogramm zu bewerben.  

  • Parallel dazu werden die Alumni angeschrieben, die für den kommenden Durchgang Interesse haben als MentorIn zu unterstützen 

  • Sobald die Anzahl der MentorInnen und der InteressentInnen am Mentoringprogramm bekannt ist, findet der Matchingprozess möglichst nach den Interessensbereichen und dem Berufsfeld statt. 

  • Anfang April bzw. Anfang Oktober findet mit den Mentoring-Tandems eine Kick-Off-Veranstaltung Online statt, bei dem der weitere Prozess nochmal erklärt wird und offene Fragen geklärt werden können. 

  • Im Anschluss entscheiden die Mentoring-Tandems zusammen über die Art des Austausches und wo der Schwerpunkt liegen soll, z.B. auf einer Orientierungshilfe, der Kontaktvermittlung, Bewerbungsphase u.a. 

  • Die Mentoring-Tandems werden über den Zeitraum hinweg begleitet, um bei Rückfragen zu unterstützen. Ob ein Tandem früher beendet wird, weil das gesetzte Ziel erreicht ist oder länger andauert, entscheiden die Tandems selbstverständlich selbst. 

  • Das Rahmenprogramm beinhaltet neben der Kick-off-Veranstaltung regelmäßige Austauschveranstaltungen, bei denen sich die Tandems über den bisherigen Verlauf austauschen können. Des Weiteren werden die MentorInnen in Seminaren auf das Mentoring vorbereitet, um die Studierenden bestmöglich zu unterstützen. 

  • Am Ende des Mentoring-Zeitraum wird von jedem Tandem ein kurzer Feedbackbericht eingereicht um das Mentoringprogramm abzuschließen.

Ansprechpartner: Pascal Bergerhoff